Notiz Ryzen 3000: Work Tool macht CCX-Overclocking einfach

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.343
Mit dem CCX-Overclocking-Tool ist es möglich, jedem CPU-Core-Complex eine individuelle Taktfrequenz und Spannung zuzuweisen und langsamere CCX-Einheiten auf das Leistungsniveau der schnelleren Einheiten anzuheben. Anders als das Übertakten über das BIOS/UEFI lässt das kleine Tool eine viel feinere Anpassung zu.

Zur Notiz: Ryzen 3000: Work Tool macht CCX-Overclocking einfach
 

sifusanders

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
157

sifusanders

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
157
Aus welchem Grund?

Aber Holy Shit... das CMDlet ist 2mb und mit GUI 185MB? Iwas lief doch da Schief oder?
Zitat theStilt
In short: Unless you are certain that you are using manual voltage mode (VRM controller, from the bios) do not use the application ("worktool").

It is a CPU killer if the VRM controller is running in offset-mode.

I tried it with the voltage mode set to offset (or "Auto") and setting 4200MHz for CCX0/1 and 4050MHz for CCX2/3 resulted in 1.405V actual Vout during Cinebench R20.

The voltages during the default OC-Mode remain sane, regardless of the VRM controller operating mode.
This hack however causes the voltage governor to go insane.

I have no idea why someone thought it would be a good idea to release this to the public...
 

760_Torr

Lieutenant
Dabei seit
März 2017
Beiträge
580
Grundsätzlich hatte ja der computerbase.de-Test auch so eine Aussage: dynamisch-automatische Übertaktung steigert zwar die absolute Rechenleistung, erhöht aber den Stromverbrauch unverhältnismäßig und senkt damit den Wirkungsgrad. Also: je nachdem, was man erreichen will, kann man die Option entweder gut oder schlecht finden.
 

crogge

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
648
Hinweis (bitte beachten):

Die Benutzung dieses Tools erfolgt auf eigene Gefahr! ComputerBase.de übernimmt keine Verantwortung für eventuelle Schäden, die durch den Gebrauch dieses Tools entstehen.
Die Risiken das permanente Schäden entstehen sind mit diesem Tool sehr hoch, das sollte ggf. in roter Schrift im Artikel erwähnt werden.
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.343
Hinweis (bitte beachten):

Die Benutzung dieses Tools erfolgt auf eigene Gefahr! ComputerBase.de übernimmt keine Verantwortung für eventuelle Schäden, die durch den Gebrauch dieses Tools entstehen.
Die Risiken das permanente Schäden entstehen sind mit diesem Tool sehr hoch, das sollte ggf. in roter Schrift im Artikel erwähnt werden.
Artikel wurde um den entsprechenden Hinweis ergänzt.
 

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.498
sowas sollte es im bios geben.

wenn amd schon absolutes trash silizium für den zweiten CCD für die teuerste am4 cpu nehmen muss, könnte man wenigstens einen per CCX oder per CCD multiplier freischalten. was bringt mir ein allcore multi, wenn die hälfte aller cores nicht ansatzweise den selben takt schaffen.
 

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.498
@Haldi

was lässt dich das glauben? der braucht für seine specs auch nur ein gutes CCX für den single core turbo von 4,7 ghz - das sind nur 100 mhz mehr als der 3900X - den wir wahrscheinlich auch kaum sehen werden. der 3900X erreicht ja seinen turbo takt auch nicht. base ist für den 3950X mit 3,5 ghz angegeben, für den 3900X mit 3,8 ghz.
so gesehen kann der 3950X einen noch schlechteren zweiten CCD als der 3900X haben.

für zwei perfekt gebinnte (abfall) chiplets ist der 3950X auch zu günstig. der 3700X kostet 330€, der 3900X 530€ und der 3950X etwa 750€ - was in jedem fall etwa 200€ aufpreis pro 2 kerne bedeutet. desktop ryzen ist die müllhalde für sämtliche binning rejects von epyc. da wird man bei der fast perfekten preisstaffelung pro kern nicht auf einmal zwei gute chiplets verbauen, wenn man das beim 3900X auch nicht macht.

wenn man sich mal bissl umschaut, wie krass schlecht der zweite CCD teilweise ist, wirds einem übel. die guten CCDs vom 3900X können bis zu 4,5-4,6 allcore - und der zweite oft nur 4,2 bis 4,3. das ist 3600 niveau oder drunter. das hat in so einer cpu nichts zu suchen. es ist ja nicht nur der takt, sondern auch die nötige spannung. ist halt bitter, wenn die hälfte der cpu 4,5 ghz @1,3v machen würde, man aber bei 4,3 ghz @1,4v hängen bleibt, weil die größte grütze auch noch irgendwo unter kommen muss.

die einzige chance für besseres silizium ist meiner meinung nach generell besserer yield / bessere qualität von tsmc oder zen 3, wo desktop und server getrennt wird - und so auch bessere qualität für den desktop übrig bleibt.

nachdem die lieferung meines 3900X immer weiter nach hinten geschoben wurde, habe ich die bestellung storniert und werde erstmal auch keinen mehr bestellen. für 530€ erwarte ich die angegebenen taktraten und nicht so einen käse unterm heatspreader.
 

enissm

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
311
Die Teuerste CPU ist die bereits angekündigte aber noch nicht Verfügbare 3950X und ich wette der hat besser gebinnte Chiplets.
das hoffe ich auch das dieser auch bessere chiplets hat. aber einerseits ist die ausbeute ja bekanntermaßen gut. verstehe nicht wieso die den so nach hinten verschoben haben so dass der nicht verfügbar ist. die müssen wohl mehr selektieren🤔
 

frkazid

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.989
Könnte der Screenshot vlt. nur ausschnittsweise angehangen werden?

Für dieses kleine Fenster muss ja nicht der komplette Desktop als Screenshot rein. Auf der mobilen Website kann man da nämlich nicht so gut ranzoomen.
 

DJKno

Commodore
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
4.127
Ist in Zeiten von Boost, PBO Und Co. die manuelle Übertaktung nicht eh überholt?
Bringt meist nur minimale Vorteile, kostet aber massiv Strom und Kühlbarkeit.
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.148
Funktioniert das Tool auch mit Ryzen 1000/Zen 1?
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
696
Ist in Zeiten von Boost, PBO Und Co. die manuelle Übertaktung nicht eh überholt?
Bringt meist nur minimale Vorteile, kostet aber massiv Strom und Kühlbarkeit.
also das PBO auf meiner TR 2950 geht echt gut. Ich musste im BIOS nur das limit von 180W aufheben.
Danach läuft das Teil jetzt auf 16x 4,1 GHz mit dem Ryzen master tool auf 16x 4,125 GHz.
beim manuellen übertakten bin komm ich auf 16x 4,2 darüber hinaus macht anscheinend die Stromversorgung meines Boards schlapp. Die schaft laut Hersteller "nur" 350 Watt, und ich muss auf single Core 4,4 GHz verzichten.
Wenn die CPU grad nichts zu tun hat taktet die eben auch mal runter auf 2 GHz bei 0,95 V statt immer vollgas
 

KaHaKa

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
915
Könnte der Screenshot vlt. nur ausschnittsweise angehangen werden?

Für dieses kleine Fenster muss ja nicht der komplette Desktop als Screenshot rein. Auf der mobilen Website kann man da nämlich nicht so gut ranzoomen.
Sehe ich genauso; selbst aus Branding-Gründen braucht es den Platz zwischen den beiden weißen Fensterchen nicht, da das Logo ja in der Mitte ist.
 
Top